Vorstellung des Immobilienprojektes „Luštica Bay“ mit Omar Farid

  • By Luštica Bay
  • 13 Mar, 2013

Im Interview mit dem Chef für Planung und Design von Luštica Bay, Omar Farid, wird ein Blick auf die Planung, das Design, die Bauweise und die nachhaltige und zukunftsweisende Entwicklung geworfen.

Was macht Ihrer Meinung nach das Leben in   Luštica Bay   so anders im Gegensatz zu anderen Immobilienprojekten im Land?

Ein Gefühl für den geeigneten Ort, Authentizität, Gemeinschaft und Komfort.   Luštica Bay   wird eine lebhafte Stadt und ein neues Zuhause sein, in dem Bewohner nicht nur eine Immobilie besitzen, sondern aktiv am Leben und Wachstum der Wohnsiedlung teilnehmen.

Beschreiben Sie bitte einmal das Gelände und die Lage von   Luštica Bay?

Luštica Bay   ist umgeben von der umwerfenden Schönheit der adriatischen Küste und wird im Hintergrund durch die steilen Hänge und die dramatische Berglandschaft begrenzt.

Als ein natürlicher Aussichtspunkt und eine Verbindung zwischen offenem Meer und der Bucht von Trivat stellte es früher im Österreich-Ungarischen Kaiserreich einen strategisch günstigen militärischen Platz dar. Die geschichtsträchtige Region vereint mit seiner Schönheit macht   Luštica Bay   zu einer idealen Destination.

Welchen Typ von Bewohner erwarten Sie in   Luštica Bay ?

Da   Luštica Bay   eine Vielfalt an Produkten und verschiedenen Attraktionen sowie eine Reihe an Dienstleistungen und Freizeiteinrichtungen bietet, erwarte ich viele unterschiedliche Gäste. Von älteren Paaren, die es langsam angehen lassen wollen oder jungen Familien, die eine gesunde und sichere Umwelt suchen, über Abenteuer-Fans, die sich für Outdoor-Sport und -Aktivitäten interessieren bis hin zu Unternehmern, die nach Geschäftspotenzial in einem solch jungen Markt suchen. Außerdem bietet   Luštica Bay   einen alternativen Urlaub abseits vom Massentourismus. Selbst für jemanden wie mich, der seine Karriere weit weg von städtischen Zentren, die man sonst gewöhnt ist, aufbauen und damit einen positiven Beitrag zur Entwicklung dieses kleinen Landes beitragen möchte, bietet es tolle Möglichkeiten.

Wie lang hat die Planung von   Luštica Bay   gedauert?

Wir planen an   Luštica Bay   seit etwa zwei Jahren aktiv mit einem Team. Mit unserer Langzeitvision und unserem Denkansatz muss man aber sicherlich sagen, dass die Planung und Entwicklung von   Luštica Bay noch viele weitere Jahre dauern wird.

Mit welchen unverkennbaren gestalterischen Merkmalen sticht   Luštica Bay   für Sie als Chef für Planung und Design hervor?

Ich denke, es sticht durch seine Sensibilität gegenüber des Standorts und seiner spektakulären natürlichen Umgebung hervor.

Wie werden die Eigentümer im   Luštica Bay   es schaffen, am lokalen Leben teilzunehmen?

Ob sie von den Bio-Produkten auf unserem „Green Market“ probieren, auf den unzähligen historischen Pfaden wandern oder einfach in einem Café sitzen und etwas auf der lokalen Rakija trinken: man muss nicht weit wegfahren, um ins entspannte Küstenleben einzutauchen.

Was denken Sie ist Montenegros größtes Geheimnis?

Der lokale Rotwein. Mein Lieblingsrotwein ist der Vranac, der aus einer lokalen Traubensorte hergestellt wird.

Was ist Ihr lokales Lieblingsgericht und Lieblingsrestaurant?

Brodet, das ist ein klassisches dalmatisches Fischgericht, welches man im Fischrestaurant im Hotel Mogren genießen sollte, das auf dem Hauptplatz von Budva zu finden ist. Es ist ein toller Ort zum Essen, da das Restaurant neben der exzellenten Auswahl an Fischspezialitäten auch tolle Fleischgerichte und eine breite Vielfalt an lokalen und importierten Weinen anbietet. Der Standort im geschäftigen Budva macht es außerdem zu einem idealen Platz, an den man am Abend gern kommt.

Das Restaurant ist von Juni bis Oktober von 15:00 bis 24:00 Uhr geöffnet.

Adresse: Hotel Mogren Budva, Mediteranska 1.

Share by: